DAS ONLINE-MAGAZIN RUND UM HAUS UND GARTEN


 

Log file could not be opened.Log file could not be opened. 0

Textil-Lexikon

Schlafzimmer

Chemiefasern aus Naturprodukten

Die Zellulose wird aus Fichtenholz, Buchenholz oder Baumwolle-Linters gewonnen. Die Spinnflssigkeit wird durch Dsen gepresst und erstarrt anschlieend zu Fasern.

Chemiefasern aus synthetischen Produkten

Steinkohle, Erdl und Kalk sind die Rohstoffe zur Herstellung synthetischer Chemiefasern. Zur Garn- und Fasergewinnung wird die Spinnflssigkeit ebenfalls durch Dsen gepresst.

Kokos

Die Kokosfaser gehrt zu den Hartfasern und wird aus der Schale der Kokosnuss gewonnen. Die Kokosfaser ist sehr hart und widerstandsfhig. Sie besitzt von Natur aus gute flammhemmende Eigenschaften. Sie kann relativ, viel Feuchtigkeit aufnehmen und ist dauerhaft antistatisch.

Leinen

Leinen wird aus den Stengelfasern von Flachs und Hanf gewonnen. Es besitzt eine groe Reifestigkeit, doch die Elastizitt ist gering.

Polyacrylnitril

Die Rohstoffe des Polyacrylnitrils (Acrylan, Dranlon, Orlon usw.) sind Kohle, Kalk und Luft. Die Faser hat einen weichen, wollhnlichen Griff, sie ist gut isolierend und knitterarm.
<< Vorherige  1  | < 2 >  3  4  Nchste >>
0
0