DAS ONLINE-MAGAZIN RUND UM HAUS UND GARTEN


 

Log file could not be opened.Log file could not be opened. 0

Fahrräder - Rennrad, Trekking- oder Mountainbike

Keller »

Fahrräder für die ganze Familie


Die erste Vorauswahl beim Fahrradkauf beginnt mit der Überlegung, wofür man sein Fahrrad nutzen möchte. Der sportliche Radfahrer wird sich eher für ein Mountainbike, Renn- oder Trekkingrad entscheiden. City-Räder sind ideal für Strecken zur Arbeit oder kürzere Ausflüge. Welche Größe, Gangschaltung oder Bremsen, wir haben uns für Sie informiert.

28 oder 26 Zoll?
Die gängigsten Fahrräder haben Laufräder eines Durchmessers von 26 oder 28 Zoll. Ein kleineres Rad ist stabiler, daher ist es auch vorwiegend am Mountainbike zu finden. Ein größeres dagegen erlaubt eine höhere Endgeschwindigkeit bei mehr Laufruhe. Stellte sich früher nur die Frage, ob man denn nun ein "26er" oder ein "28er" kaufen solle, so sind heute den Radgrößen bestimmte Fahrradtypen zugeordnet, von einigen Ausnahmen abgesehen.

Die Größe des Rahmens
Die viel entscheidendere Bedeutung hat dagegen die richtige Rahmengröße des Fahrrads. Perfekt ist die Höhe Ihres Rades dann, wenn Sie bequem mit dem Fahrrad zwischen den gespreizten Beinen stehen können. Manche Hersteller sind inzwischen dazu übergegangen, die Rahmengrößen in Konfektionsgrößen anzugeben. Wer immer Größe "M" kauft, liegt damit auch beim Fahrrad richtig. Das heißt bei Damen im Schnitt 50cm, bei Herren 56 cm.


Die richtige Ausstattung Ihres Fahrrades
Dazu gehören natürlich Beleuchtung und Schutzbleche für den täglichen Gebrauch, die aber für den sportlichen Einsatz eher ungeeignet sind, auch wenn die StVO das eigentlich verlangt.


Gangschaltungen-
sind mittlerweile Standard für jedes Fahrrad. So haben sie die Wahl zwischen einer Kettenschaltung und einer Nabenschaltung. Eine Kettenschaltung lässt Sie über 27 Gänge mit entsprechend feiner Abstufung bis hin zur bergfreundlichen Untersetzung verfügen, eine Nabenschaltung bietet nur maximal 7 Gänge mit großen Übersetzungssprüngen, ist aber dafür ein gekapseltes System mit solidem Wetterschutz und dadurch nahezu verschleißfrei.


Noch wichtiger sind die Bremsen:
Üblicherweise werden Felgenbremsen montiert, deren aktuelle Variante, die "V-Brake", entwickelt eine enorme Verzögerung. Sie erkennen diese Bremse an den sehr langen, bis über den Reifen reichenden und senkrecht montierten Bremsarmen, zwischen denen der Bremsbodenzug horizontal verläuft. Sie hat hervorragende Bremseigenschaften und lässt sich dazu auch einfach justieren.

Sattel, Reifen und Lenker-
sind Komponenten, die nach individuellen Bedürfnissen, Empfindungen und Geschmack gewählt werden. Jetzt macht es sich bezahlt, ein Fahhrad im Fachgeschäft zu erwerben, da man dort bei gutem Service, Ihren Bedürfnissen entsprechend diese Komponenten austauscht. Nutzen Sie diese Möglichkeit und testen Sie - jeder fährt und fühlt anders, das bewährt sich im täglichen Gebrauch und auf längeren Strecken.


Gewährleistung
Garantien auf den Rahmen zwischen drei und zehn Jahren sind mittlerweile üblich. Manche Fahrradhändler bieten zusätzlich beim Kauf einen kostenlosen Erst-Check an.




Mehr Infos zum Thema:

Kinderfahrrad - Sicherheit und Fahrspaß gut vereint
0
0