DAS ONLINE-MAGAZIN RUND UM HAUS UND GARTEN


 

Log file could not be opened.Log file could not be opened. 0

Wandgestaltung

Wohnzimmer »

Maritimes Flair zuhause: Tapeten in Ozeanfarben. Foto: djd/Deutsches Tapeten-Institut

Wohnen wie am Meer: Tapeten im Maritim-Look

(djd/pt). Azurblauer Himmel, türkis schimmerndes Meer - jeder träumt gelegentlich von einem Haus am Meer. Mit ein bisschen Fantasie lässt sich der Ozean aber auch nach Hause holen: Tapeten in Aquafarben bieten die ideale Möglichkeit dazu. Überdies machen sie aus Räumen absolute Wohlfühloasen und lassen sich vielfältig kombinieren.


Blau hat eine beruhigende und ausgleichende Wirkung


Tapeten in Blautönen lassen Räume freundlich und weitläufig wirken. Blau - die Farbe des Wassers und des Himmels - ist bekannt für seine beruhigende und ausgleichende Wirkung. Allerdings sollte man bei der Farbauswahl auf die Raumproportionen achten: Fällt das Blau zu dunkel oder zu kühl aus, erscheinen Zimmer oftmals klein und eng. Möchte man ein großzügigeres Ambiente schaffen, eignet sich ein sanftes Pastell- oder Graublau. Ihre volle Leuchtkraft entfalten Blaunuancen zudem, wenn man sie mit neutralem Weiß oder zartem Grün kombiniert. Weiß steht für Reinheit sowie Sachlichkeit und ist ein universelles Kombinationswunder. Grün wirkt beruhigend und gilt zudem als Quell der Kreativität. Zusammen mit frischen Blautönen werden Räume so zu idealen Rückzugsorten.


Aufregende Effekte: Muster- und Strukturtapeten


Maritimer Wandschmuck: Tapeten in Blau und Weiß frischen die Wände auf. Foto: djd/Deutsches Tapeten-Institut


Tapeten in Blauvarianten mit unterschiedlichen Mustern und Strukturen setzen individuelle Akzente an der Wand. Die breite Auswahl moderner Wandbeläge bietet dafür zahlreiche Möglichkeiten: Mutige wählen großformatige Retro-Designs oder schimmernde Metallic-Looks. Filigrane Pflanzenmuster oder klassische Streifen hingegen sind ideal für alle, die es lieber dezent mögen. Tipp: Auch hier spielt die Raumgröße eine Rolle - je nach Muster wirken Zimmer beispielsweise größer oder niedriger.


Tapezieren ganz einfach gemacht: mit Vliestapeten


Wer beim Tapezieren Zeit sparen möchte, wählt Vliestapeten. Bei diesen entfällt im Gegensatz zu Papiertapeten die Weichzeit. Zudem kann ein entsprechender Qualitäts-Vlieskleister sicher und spritzfrei direkt auf die Wand aufgetragen werden. Durch ihre hohe Wasser- und Dampfbeständigkeit eignen sich Wandbeläge aus Vlies überdies hervorragend für Küche und Bad. Beim Tapetenkauf sollte man übrigens unbedingt auf das so genannte "RAL-Gütezeichen" achten. Es steht für Qualitätsprodukte ohne gesundheitlich bedenkliche Rohstoffe.
0
0