DAS ONLINE-MAGAZIN RUND UM HAUS UND GARTEN


 

Log file could not be opened.Log file could not be opened. 0

Schönheit aus der Tube: Die trügerischen Wundermittel

Badezimmer » Beauty & Co »
Cremes, die Falten verschwinden lassen, Tropfen, die die Abwehrkräfte stärken, und Pillen gegen Vitaminmangel:
Bei den so genannten Lifestyle-Produkten, die eine höhere Lebensqualität und ein gesteigertes Wohlbefinden verheißen, stehen die Verbraucher meist vor der Qual der Wahl. Die Techniker Krankenkasse (TK) rät, sich zunächst gut über den tatsächlichen Nutzen der viel beworbenen Wundermittel zu informieren.

"Nicht alles, was angepriesen wird, ist tatsächlich wirksam", sagt Andrea Hoppe, Ärztin bei der TK und führt als Beispiel die zahlreichen Antifalten-Cremes an, die den Beauty-Markt mit immer neuen Wunderformeln überschwemmen.

"Auch wenn die Pflege mit einer leicht fetthaltigen und feuchtigkeitsreichen Creme der Haut gut tut – ihr natürlicher Alterungsprozess lässt sich auch mit der längsten Wirkstoff-Formel nicht aufhalten", sagt Hoppe. Da kleine Fältchen oft durch fehlende Feuchtigkeit entstehen, können Cremes diesen Mangel zwar kurzfristig beheben: Die Haut saugt sich mit Feuchtigkeit voll und wird so voller und automatisch auch straffer. Gegen echte Falten sind die Cremes laut der Medizinerin jedoch machtlos.

Tipps für eine straffe Haut:
Viel wichtiger für eine straffe Haut sei ein gesunder Lebenswandel, so Hoppe: "Ein wichtiges Antifaltenmittel ist die Sonnenschutzcreme, denn Sonne ist ein wesentlicher Faktor der Hautalterung. Noch besser ist, auf lange Sonnenbäder ganz zu verzichten – vor allem in der Mittagszeit. Wer außerdem die Finger von Zigaretten lässt, wenig Alkohol trinkt, gut und regelmäßig schläft und auf eine ausgewogene Ernährung achtet, tut seiner Haut mehr Gutes, als es die beste Anti-Aging-Creme könnte".

Informationen zur gesunden Haut gibt es unter www.tk-online.de im Internet unter dem Suchwort "Haut".
0
0