DAS ONLINE-MAGAZIN RUND UM HAUS UND GARTEN


 

Log file could not be opened.Log file could not be opened. 0

Massageöle

Badezimmer »
Auf der Suche nach einem angenehmen Massage-Öl, mit dem individuell schönsten Duft, sind schon viele Einkaufsversuche gescheitert. Neutrale Öle riechen oft nicht neutral und man möchte nach der wohltuenden Massage am liebsten sofort duschen. Das lässt sich aber vermeiden, wenn Sie Ihr individuelles Massage-Öl einfach selbst herstellen. Wie einfach das geht, sehen Sie hier:
Generell eignen sich reine Pflanzen- und Olivenöle als Grundbasis. Besonders wertvoll für die Haut ist das etwas teurere Mandelöl.

Leichtes Mandel-Massage-Öl
Geben Sie zu ca. 50 ml Mandelöl etwa 3 Tropfen Zitronenöl, 10 Tropfen Mandarinenöl und 10 Tropfen Orangenöl. So erhalten Sie ein herrlich leicht duftendes, aber äußerst wertvolles Massageöl. In einer Glaskaraffe abgefüllt ein wunderbares Geschenk für Genießer


Das „Männer“- Massageöl
Unserer Erfahrung nach ist besonders Sandelholz der Duft der Wahl, wenn Männer nach den für Sie angenehm riechenden Aromen befragt werden. Machen Sie ihm eine Freude mit unserem Sandelholz-Massageöl – Massage natürlich inklusive.

Vermengen Sie hierfür etwa 10 Teelöffel reines Pflanzenöl mit 5 Tropfen Orangenöl, 2 Tropfen Sandelholzöl und 3 Tropfen Jasminöl. Bitte achten Sie darauf, dass Sie ätherische Öle und keine Duftöle verwenden, die auf synthetischer Basis hergestellt wurden.

Alle Massageöle sollten Sie vor dem Gebrauch leicht schütteln und vor der wohltuenden Massage etwas in Ihrer Hand anwärmen

Mehr zum Thema: Wellness
0
0