DAS ONLINE-MAGAZIN RUND UM HAUS UND GARTEN


 

Log file could not be opened.Log file could not be opened. 0

Spargel - Das Gesundgemüse

Küche »
Spargel hat`s in sich: mit Vitamin A, B1, B2 und K dazu Magnesium, Eisen, Kupfer und Mangan kommt er unserem wintermüden Körper gerade recht. Die Vitamin und Nährstoffbilanz fällt beim grünen Spargel noch positiver aus als beim weißen. Spargel wirkt durch seinen hohen Kalium- und Asparaginsäuregehalt entschlackend. Ausserdem hat er wenig Kalorien, gerade mal 18 auf 100g.

Gut zu wissen: Möglichst frisch schmeckt Spargel am besten. Machen Sie den Frischtest: Ritzen Sie mit dem Fingernagel die Schnittstelle ein wenig ein und drücken das Spargelende etwas zusammen. Tritt etwas Saft aus, ist der Spargel frisch.

Die Lagerung:
Falls Sie Spargel nicht am Tag des Einkaufs zubereiten möchten, schlagen Sie ihn am besten in ein feuchtes Geschirrtuch ein und legen ihn in das Gemüsefach des Kühlschrankes. So aufbewahrt hält Spargel etwa 2 Tage frisch.

Roher und geschälter Spargel lässt sich aber auch portionsweise einfrieren - für einen gesunden Genuß auch ausserhalb der Spargelsaison.

Spargel schälen:
Das untere Ende des Spargels ist zumeist holzig. Schneiden Sie es gerne großzügig ab. Am besten lassen sich die Stangen mit einem Sparschäler schälen. Es gibt aber auch spezielle Spargelschäler, durch die man die Stangen hindurchzieht. Sie sind, das sie nicht ganz billig sind, für Spargelfans durchaus zu empfehlen. Schälen Sie immer vom Spargelkopf zum Ende.

Grundsätzliches zum Spargelkochen:

Spargel sollte nie "bißfest" gekocht werden sondern immer schön weich sein. Etwa 20 min sollten Sie einplanen. Für einen runden harmonsichen Geschmack fügt man dem Kochwasser etwas Butter, Zucker und wenig Salz hinzu. Der Spargel wird in das bereits kochende Wasser gelegt. Einen speziellen Topf zum Spargelkochen benötigt man eigentlich nicht - sieht aber schön aus. Größere Mengen ab 2 Kilo lassen sich sogar im Backofen zubereiten, indem man den Spargel in eine Form legt und diese mit kochendem Wasser auffüllt. Das ganze wird mit Alufolie abgedeckt und etwa 30 min bei 180 Grad gegart.

Reichen Sie einen Soße zum Spargel, achten Sie bitte darauf, dass der Spargel gut abbgetropft ist, damit die Soße nicht verwässert.

Rezepte
Es gibt Gourmets, die behaupten, die beste Beilage zu Spargel sei Spargel - dass es eine Vielzahl delikater Varianten gibt, lesen Sie hier
0
0