DAS ONLINE-MAGAZIN RUND UM HAUS UND GARTEN


 

Log file could not be opened.Log file could not be opened. 0

Die Erdbeere

Küche » Fit & Food »
Die Erdbeere gehört zur Familie der Rosengewächse. Im eigentlichen Sinne ist sie keine Beere sondern gehört zu den Sammelnussfrüchten, die auf dem Fruchtfleisch sitzenden Nüsschen sind die eigentlichen Früchte.

Die Hauptsaison für Erdbeeren liegt zwischen Mai und Juli.

Schon im Frühjahr sind welche auf dem Markt erhältlich, jedoch sind diese Import-Erdbeeren weniger aromatisch und leider oft stark mit Rückständen aus synthetischen Pflanzenschutzmitteln belastet. Auch wenn gesetzlich vorgeschriebene Höchstmengen nicht überschritten werden ist die häufig auftretende Mehrfachbelastung durch Pestizidrückstände ein Argument für Freilandware aus deutschen Landen. Wer sicher gehen möchte kann auf Produkte aus ökologischem Landbau zurückgreifen oder Erdbeeren im eigenen Garten anbauen.

Erdbeeren selber pflücken

Zahlreiche Felder laden während der Erdbeersaison zum Selstpflücken ein. Das ist gerade für Stadtkinder eine schöne Sache. Achten Sie darauf, dass die Früchte nicht zu nah an der Straße wachsen und pflücken Sie frische (rot, ohne weiße Spitzen) und reife (nicht zu feste) Früchte. Reife Erdbeeren, die auf dem Feld viele Sonnenstunden hinter sich gebracht haben sind süßer und man kann auf extra Zucker verzichten.

Erdbeerjoghurt

Da der Bedarf an Erdbeeren sehr groß ist wird bei der Joghurtherstellung auf Aromen zurückgegriffen. Wer "natürliches Erdbeeraroma" aus echten Früchten möchte, sollte sich sein Joghurt also lieber selber mischen.

Buchtipp zum Thema Aromen und Geschmacksverstärker: Die Suppe lügt von Hans-Ulrich Grimm



Nährwerte 100g frische Erdbeeren
Energie 32 kcal/134 kJ
Fett 0,4g
KH 6g
Eiweiß 1g

0
0